AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Stand: April 2020
Allgemeine Geschäftsbedingungen der Le Carrousel KG (AG & Co) vertreten durch den geschäftsführenden Gesellschafter Fabian Erdmann

1. Einleitung

Für die Verträge zwischen der Le Carrousel KG (AG & Co) (im weiteren Verlauf Le Carrousel genannt), und unseren Kunden über die Belieferung von Speisen und Getränken, sowie der mietweisen Überlassung von Geschirr/ Mobiliar/ Equipment gelten ausschließlich diese allgemeinen Geschäftsbedingungen. Einseitige Änderung durch den Kunden sind unwirksam. Durch Unterzeichnung oder schriftliche Bestätigung des Angebots, werden die allgemeinen Geschäftsbedingungen akzeptiert und wirksam.

Es gilt deutsches Recht. Die Anwendung des UN-Kaufrechts und des Kollisionsrechts ist ausgeschlossen. Mündliche Nebenabreden bedürfen zu Ihrer Wirksamkeit der schriftlichen Bestätigung durch Le Carrousel. Sollten einzelne Bestimmungen dieser Geschäftsbedingungen, aus welchen Gründen auch immer, nicht gültig sein, so bleiben die übrigen Bestimmungen wirksam.

2. Gültigkeit

Alle Preise verstehen sich freibleibend und exklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Werden keine gesonderten Absprachen getroffen, gelten die Preise und AGB unserer Preisliste des neuesten Datums. Wenn vom Angebotsdatum bis zum Liefertermin mehr als drei Monate vergangen sind, behalten wir uns eine angemessene Preisanpassung an die dann aktuelle Lohn- und Kostensituation vor.

Unsere Angebote behalten eine Gültigkeit von 14 Tagen (10 Werktagen) ab Angebotsdatum. Bei Fremdequipment oder Fertigungsmaterialien können die Gültigkeiten abweichen. Nach Ablauf der Gültigkeit können nach Rücksprache und Verfügbarkeit Fristen verlängert werden. Durch ein Angebot wird weder unser- noch Fremdequipment reserviert.

Beim Speisenangebot können saisonale Änderungen auftreten. Bei Weinen können Jahrgangsänderungen auftreten.

3. Kurzfristige Anfragen

Bei kurzfristigen Anfragen behalten wir uns die Berechnung eines Zuschlags nach unserem Ermessen vor. Dies betrifft Anfragen bis zu 48 Stunden (zwei Werktage) vor der Veranstaltung.

Bei kurzfristigen Personalanfragen bis 48 Stunden (zwei Werktage) vor der Veranstaltung sind wir bemüht weiteres Personal für Ihre Veranstaltung einzubinden, können unter Umständen Mehrkosten jedoch nicht vermeiden. Bei Personalanfragen ab 24 Stunden vor dem Event berechnen wir pro Mitarbeiter einen Zuschlag in Höhe von 25%. Darüber hinausberechnen wir eine Bearbeitungspauschale in Höhe von EUR 145,00 netto. In der Pauschale sind bis zu drei zusätzliche Mitarbeiter enthalten (ganz gleich in welcher Position), jede weitere Anfrage wird mit EUR 25,00 pro Person berechnet.

4. Preise, Vorkassenleistung und Zahlungen

Wir behalten uns vor eine gestaffelte Vorkasse für Beträge ab EUR 3.000,00 netto zu erheben: 25% Vorkasse bei Angebotsunterzeichnung
50% vier Wochen vor dem Veranstaltungsdatum.

Verbrauchsrechnung (zum Beispiel Getränke, zusätzliche Personal oder Logistik Kosten) im Anschluss an die Veranstaltung.

Weitere Vorkassenmodelle sind ausschließlich schriftlich und nach Rücksprache gültig.

Leistungen von Drittanbietern (Location, Equipment, etc.) können von unseren Vorkassen- und Stornobedingungen abweichen.

Unsere Rechnungen sind innerhalb von sieben Tagen nach Zugang ohne Abzug zahlbar. Bei Zahlungsverzug behalten wir uns die Berechnung von Verzugszinsen vor. Bei Nichtzahlung der vereinbarten Vorkasse behalten wir uns vor, die vereinbarte Full Service Agentur -Leistung nicht zu erbringen. Von der Zahlungspflicht entbunden ist der Kunde bei Nichterbringung nicht.

Der Kunde teilt uns sieben Werktage vor der Leistungserbringung die finale Personenzahl mit. Sollte die Personenzahl erheblich vom letzten Angebot abweichen (mehr als 10%), behält sich Le Carrousel vor marginale Änderungen an Speisen und Getränken vor. Die Anzahl aus dem ersten Angebot ist Berechnungsgrundlage. Sollte die Teilnehmerzahl um mehr als 20% vom ersten Angebot abweichen, sind wir berechtigt, den Preis, sofern nötig, neu festzusetzen. Bei zusätzlichen Teilnehmern wird die tatsächliche Teilnehmerzahl berechnet.

5. Mindestbestellwert

Unser Mindestbestellwert liegt bei EUR 2.500,00 netto oder 25 Personen.

6. Probeessen

Gerne vereinbaren wir mit Ihnen und Ihrer Begleitung ein Probeessen. Die Kosten für das Probeessen belaufen sich auf EUR 120,00 netto pro Person und werden bei Buchung einer Veranstaltung selbstverständlich gutgeschrieben.

7. Allgemeine Termine

Wir sind stets bemüht, vereinbarte Termine einzuhalten. Gelingt uns dies im Einzelfall nicht, so gesteht uns der Auftraggeber eine Toleranz von bis zu 30 Minuten zu.

8. Stornierung

30 Tage vor dem vereinbartem Liefertermin 35%
14 Tage vor dem vereinbartem Liefertermin 50%
7 Tage vor dem vereinbarten Liefertermin 80 %
des Auftrages.

Bei Stornierungen am Liefertag behalten wir uns vor, bis zu 100% des Auftragswertes in Rechnung zu stellen. Steht die Leistung in Zusammenhang mit der Anmietung von Veranstaltungsräumlichkeiten oder Fremdequipment und Drittleistungen, gelten die Stornierungsbedingungen des jeweiligen Drittanbieters.

Bei Stornierung von bereits gebuchtem Personal berechnen wir ab 4 Tage vor der Veranstaltung die Mindesteinsatzzeit (vier Stunden) pro Person.

Im Falle von Stornierungen von Aufträgen werden dem Auftraggeber die bis zum Zeitpunkt der

Stornierung angefallenen Kosten (Projektmanagement) in Rechnung gestellt. Mindestens werden dem

Kunden jedoch pauschal die Stornierungskosten gemäß nachfolgender Tabelle, angegeben in Prozent

der Angebotssumme, in Rechnung gestellt.

9. Rücktritt

Sollte eine vereinbarte Vorkasse oder eine Sicherheitsleistung nicht erbracht worden sein, ist Le Carrousel zum Vertragsrücktritt berechtigt. Weiterhin ist Le Carrousel berechtigt, außerordentlich vom Vertrag zurückzutreten, wenn gerechtfertigte Gründe vorliegen. Diese können z.B. sein:

Höhere Gewalt (Brand, Streik, Pandemie Flut o.Ä.).

Sollte Le Carrousel begründeten Anlass zu der Annahme haben, dass die Veranstaltung den reibungslosen Geschäftsbetrieb, die Sicherheit oder das Ansehen von Le Carrousel in der Öffentlichkeit gefährden kann (z.B. Rufgefährdung), insbesondere solchen Anlässen, die außerhalb der Einflusssphäre Le Carrousels liegen, wenn die Veranstaltung gesetzeswidrig ist.

Ist Le Carrousel nicht Eigentümer einer Veranstaltungsräumlichkeit oder des eingebrachten Equipments, haftet Le Carrousel nicht für die Nichterfüllung des Vertrages, soweit diese ausdrücklich in den Umständen der Person oder Firma des Veranstaltungsraum- oder Equipment Eigentümers begründet ist. Le Carrousel behält sich vor, in diesem Fall ohne Schadensersatzpflicht vom Vertrag zurückzutreten.

10. Transport

Die Mindestgebühr für Anlieferungen von Speisen, Getränken und Equipment beträgt EUR 65,00 netto im Hamburger Stadtgebiet. Die Gebühr beinhaltet einen Fahrer, die Fahrzeugkosten und die Anlieferung bis hinter die erste Türe. Weiterer Personalaufwand wird gesondert in Rechnung gestellt.

11. Mängel und Schadensersatz

Die Ware ist bei Anlieferung zu überprüfen und eventuelle Mängel sofort anzuzeigen. Wenn keine sofortige Beanstandung der Ware stattfindet, gilt die Ware als angenommen und ist zur vollen Bezahlung gültig. Wir sind dem Auftraggeber zum Schadensersatz wegen Verletzung einer vertraglichen Verpflichtung nur dann gehalten, wenn uns Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit nachgewiesen werden kann. Die Haftungsbeschränkung gilt nicht für die Haftung bei schuldhaft zu vertretender Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit von Personen sowie bei der Verletzung wesentlichen Vertragspflichten. Bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist unsere Schadenersatzpflicht für Fälle einfacher Fahrlässigkeit auf den typischerweise, vorhersehbaren Schaden begrenzt. Für Schäden seitens Dritter können in keinem Fall die Haftung übernehmen.

Der Kunde haftet für alle Schäden an Gebäude oder Inventar, die durch Veranstaltungsteilnehmer bzw. Besucher, Mitarbeiter, sonstige Dritte aus seinem Bereich oder ihn selbst verursacht wurden, ganz gleich ob in den eigenen Räumlichkeiten, oder in einer gebuchten Location.

Wir weisen darauf hin, dass jede Veranstaltung unvermeidlich zu Abnutzungserscheinungen des jeweiligen Veranstaltungsortes führt. Auch beinhaltet jede Veranstaltung Risiken für Eigentum und Besitz in Form von Schäden und Zerstörungen seitens Dritter (z.B. Gäste). In den Räumlichkeiten des Kunden oder vom Kunden angemietete Veranstaltungsräumlichkeiten ist allein der Kunde verpflichtet, Vorsorgemaßnahmen zur Verringerung der Abnutzungserscheinungen sowie zur Vermeidung von Schäden an Eigentum und Besitz zu treffen (z.B. durch Abdeckplanen u.Ä.). Bei besonders empfindlicher Ausstattung ist Le Carrousel explizit vorab darauf hinzuweisen und diese ggf. - auf Verlangen von Le Carrousel hin zu entfernen bzw. selbst gesondert durch den Kunden ausreichend zu schützen.

12. Foto- und Filmmaterial

Wir erstellen bei einigen Events unter Umständen Foto- sowie Filmmaterial. Selbstverständlich sehen wir davon ab, Personen ohne Ihr Einverständnis zu porträtieren. Der Kunde ist mit der Veröffentlichung der Bilder auf unseren Social Media Accounts, sowie in unseren Angebotsvorlagen einverstanden.

Bitte weisen Sie uns kurz darauf hin, wenn Sie mit der Veröffentlichung der Bilder nicht einverstanden sind.

13. Eigentumsvorbehalt

Wir behalten uns unser Eigentum an allen gelieferten Waren und Transportmitteln vor.

14. Mietgegenstände, -preise und -einheiten

Die aufgeführten Mietpreise für Geschirr, Equipment, Mobiliar etc. verstehen sich auf eine Mieteinheit von 3 Tagen. Der Liefertag und der Abholtag gelten als ganze Tage. Wird die Ware über eine Mieteinheit hinaus in Anspruch genommen, sind wir berechtigt eine weitere Mieteinheit zu berechnen.

Die Mietgegenstände dürfen nicht zweckentfremdet werden und nur am vereinbarten Veranstaltungsort eingesetzt werden. Werden die Gegenstände beschädigt zurück gegeben ist der Kunde zum Schadensersatz verpflichtet.

15. Schlussbestimmungen

Erfüllungsort für Lieferung, Übergabe und Zahlung ist Hamburg. Der Gerichtsstand ist Hamburg. Mit Herausgabe dieser AGB verlieren alle älteren Bedingungen ihre Gültigkeit.